KLANGSTOF - CLOSE EYES TO EXIT

Soundtrack der Woche #43

Klangstof kommt aus Amsterdam, macht Indie Mukke á la Radiohead und hat im September mal eben eines der besten Alben des Jahres veröffentlicht. Das geniale Intro, welches sich über die ersten beiden Tracks zieht, mündet in dem vielleicht stärksten Track des Albums: Close Your Eyes To Exit. Von dort geht abwechslungsreich weiter: Gitarren und Synths, begleitet von Drummaschines mit teils Hip-Hoppigen Rhythmen; atmosphärische Musik, große Räume, tanzbar und zugleich nachdenklich, hier und da ein Hauch Melancholie.  Zum Schluss setzt Island dem Ganzen die Krone auf; eine Hymne als Abschluss eines extrem durchdachten und vielseitigen Indie-Rock Albums. Das gesamte Album gibt es übrigens auf Soundcloud! 
 

Mastermind Koen

Der Kopf hinter dem Projekt, Koen, kommt aus Norwegen, hat sich das Musizieren selbst beigebracht und nimmt seit seinem 14. Lebensjahr selbst Musik auf. Er spielte viel Bass, war teil der norwegischen Band Moss aber hat nebenbei schon immer seine eigenen Sachen geschrieben und auf Soundcloud hochgeladen. Als ein holländisches Festival auf ihn aufmerksam wurde, baten sie ihn sich eine Band zusammenzusuchen damit er seine Tracks auf dem Festival spielen könne. Das war die Geburt von Klangstof. Die vier Jungs sperrten sich in einer Hütte irgendwo in Norwegen ein, probten die Songs durch und traten letztendlich auf dem Festival in Holland auf. Der Name leitet sich aus dem norwegischen klang (Ton) und støv (Staub) ab. Das trifft es irgendwie ganz gut.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Zeichen verfügbar

SdW Playlist

Facebook

Hype Maschine

Spotify