DAVID AUGUST - J.B.Y.

Soundtrack der Woche #24

Dass Künstler mit einer klassischen Musikausbildung herausragende elektronische Musik zaubern können ist nicht erst seit Nils Frahm bekannt. Der hamburger David August gehört mit zu dieser Kohorte neuer Avantgardekünstler. David August hört man seine Wurzeln jedoch nicht direkt an. Anders als Nils Frahm oder Hauschka nimmt das Klavier keine dominante Rolle ein, es fehlen die klassisch klassischen Elemente. Sein Sound ist jedoch unglaublich vielseitig und facettenreich, er erinnert an Nicolas Jaar.

J.B.Y. ist genau so ein Track. Sounds schwirren von allen Seiten herein, verschwinden wieder aber ergeben ein stets harmonischen Mix. Ich habe das gefühl bei jedem hören etwas neues zu entdecken.

Ob als Dj oder Produzent, David August kann aber auch feinsten Deep House servieren. Hamburg Is For Lovers ist ein derber Deep House Track.

Seine lertzte EP, Epikur (2014), veröffentlicht auf Innervisions, ein Label bei dem auch Ame (Zwischenruf #6) oder Dixon zu Hause sind. Der gleichnahmige Titeltrack hatte ihm damals mächtig Aufmerksamkeit beschert.

Dieses Jahr ist er übrigens unter anderem auf dem Dockville oder dem Appletree Garden Festival unterwegs. Wir freuen uns auf ihn!

© David August

 

Facebook
Soundcloud

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. MS Dockville '16 | Kollektiv Individualismus - […] Es ist Balsam für die Seele RYX im Sonnenuntergang zu lauschen. Die Beine bewegen sich enzückt zu David Augusts…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Zeichen verfügbar