ARIEL PINK - BABY

Soundtrack der Woche #167

Oooh baby, oooh baby, oooh baby, oooh baby

When we out in the moonlight looking up at the stars above
Feels so good when I’m near you holding hands and making love

Oooh baby, you’re so baby, you’re so baby, you’re so baby

Sandy beach was making love as a tide moves in on us
Feels so good walking side by side, wanna be with you all my life

Oooh baby, you’re so baby, you’re so baby, you’re so baby

Dreams of you all the time, feel so good, I want to get that right
Just can’t wait till tomorrow, come on baby let’s shake it

Oooh baby, you’re so baby, you’re so baby, you’re so baby

When we out in the moonlight looking up at the stars above
Feels so good when I’m near you holding hands and making love

Oooh baby, you’re so baby, you’re so baby, you’re so baby
Oooh baby, you’re so baby, you’re so baby, you’re so baby
You’re so baby, you’re so baby, you’re so baby, you’re so baby
You’re so baby, you’re so baby, baby, baby

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Zeichen verfügbar

SdW Playlist

Autor

Felix

Gründer | Bayreuth

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram

Playlisten von uns

SdW 2016

Alles SdW aus 2016. 2016 war ganz schön fantastisch und ganz schön turbulent. Was die Musik angeht, findet Ihr hier nochmal das Jahr zum „nachhören“.

L’amour toujours

C’est la première fois depuis bien longtemps que je me sens prêt à sauter vers l’inconnu. Et peu importe si je fonce droit dans un mur: je veux t’aimer.

Wulle

Spinnen wir nun diese herrlich sinnbefreiten Assoziationen weiter und sammeln Musik zum Biertrinken. Diesem ehrlichen und bodenständigen Getränk.

The Indie Way of Dancing

Neben Hipster ist Indie das wohl am wenigsten definierte Wort der Generation Y, gleichzeitig soll es tragende Kraft jenes Konstruktes sein. Es fehlt ein wenig an Kontur.

Golden Five

80iger und 90iger Jahre Partys sind das Mc Donalds unserer Zeit, jeder geht hin, aber keiner will es zugeben. Irgendwie nicht am Puls der Zeit, und trotzdem reichlich gespickt mit Suchtpotential. Die Musik, die hier vorgestellt wird, entspricht keinem Genre, keiner Zeit, nur älter als 5 Jahre.