IDLES - DANNY NEDELKO

Soundtrack der Woche #155

IDLES ist für mich ein wenig wie der kleine Bruder der britischen Band Shame, der wohl besten Band des letzten Jahres. Beide besingen sie die zerrütterte britische Gesellschaft, finden Brexit und Torries doof und spielen Post-Punk / Grunge. Der Sound ist rau und laut, die Sprache anstandslos aber ehrlich. Es wird persönlich und politisch. Ein Hauch von Renaissance britischer Gitarrenmusik. Habe schon lange nicht mehr so gerne Leute beim Schreien zugehört. Denn vieles von dem Geschrienen ist verdammt wahr und das Schreien das vielleicht beste Stilmittel dafür.

He’s made of bones, he’s made of blood
He’s made of flesh, he’s made of love
He’s made of you, he’s made of me
Unity
Fear leads to panic, panic leads to pain
Pain leads to anger, anger leads to hate
Idles // Dany Nadelko

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. SdW #172 Sleaford Mods – Tied Up In Nottz | Kollektiv Individualismus - […] Eliten. Oft werden die Beiden in einem Atemzug mit anderen aufstrebenden Punkbands wie Shame oder Idles genannt. Auch wenn…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Zeichen verfügbar

SdW Playlist

Jan

Gründer | Karlsruhe

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram

Playlisten von uns

Unabhängig ist keine Musik

Eine Indie Playlist.

good,,,,hip,,,hop

No worries. Schließen Sie dieses Abo ab, es wird gut. Kein Risiko. Volle Kontrolle. Herrlich. Keine Lauchmusik.

SdW Playlist

Hier sind sie alle versammelt. Woche für Woche stößt ein neuer SdW dazu. Wir sind überzeugt, so entsteht ein wilder höhrenswerter Mix.

Baron de Lanezac, Bordeaux

Die Mischung macht’s. Dieser Cuvée überzeugt mit 12,5 Umdrehungen. Underdog und Klassiker. Handverlesen.

L’amour toujours

C’est la première fois depuis bien longtemps que je me sens prêt à sauter vers l’inconnu. Et peu importe si je fonce droit dans un mur: je veux t’aimer.