SdW #178 Yussef Kamaal – Remembrance

SdW #178 Yussef Kamaal – Remembrance

YUSSEF KAMAAL - REMEMBRANCE

Soundtrack der Woche #178

British Jazz Experiment

Yussef Kamaal ist ein in London beheimatetes Jazz-Funk-Duo, dessen Mitglieder Yussef Dayes und Kamaal Williams (alias Henry Wu) sind. Interessanterweise – und man vermutet nicht zufällig – erinnert ihr Name an den großen ägyptischen Künstler Kamal Yussef, ein Gründungsmitglied der einflussreichen, ästhetisch revolutionären und multidisziplinären Groupe de L’Art Contemporain in den 1940er Jahren in Kairo. Der Sound der Band stellt eine Konfrontation des 70er-Jazz-Funks mit dem Londoner Bass, Beat und Hip-Hop des 21. Jahrhunderts dar.

 

Weitere Anspielstationen: Black Focus

SdW Playlist

Autor

Felix

Gründer | Bayreuth

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram

Playlisten von uns

SolSolSoleil

LED GO Soleil.

Anders Gedacht

Remix. Re-edit. Remake, Cover. Mashup (arrrg das lieber nicht). Schön, was man mit bereits produzierter Musik alles veranstalten kann. Wir finden viele Neuinterpretationen völligen Quatsch, aber einige sind so überragend, dass wir sie hier versammeln möchten. Musik, nochmal anders gedacht.

sunsunsun

So jetzt aber: Sonnenschein! Yes! Dazu empfehlen wir wärmstens folgende Musik.

MS Dockville

Das MS Dockville mit einem Booking – bunt und extrem newcomeraffin. Hier gibt’s ein wenig von 2014, 2016 und 2017 durcheinander.

SdW 2016

Alles SdW aus 2016. 2016 war ganz schön fantastisch und ganz schön turbulent. Was die Musik angeht, findet Ihr hier nochmal das Jahr zum „nachhören“.

SdW #166 KOKOROKO – Abusey Junction

SdW #166 KOKOROKO – Abusey Junction

KOKOROKO - ABUSEY JUNCTION

Soundtrack der Woche #166

Manchmal ist es ganz einfach zu berühren oder berührt zu werden. Es braucht nicht viel, nur ein Lächeln, eine Geste, ein kluger Satz, eine entschlossene Persönlichkeit. Oder leidenschaftliche Musik.

Kokoroko hat Spaß und das macht sich bemerkbar. Lasst euch anstecken vom Afrobeat/ Funk und träumt oder tanzt wahlweise eine Runde mit uns.

Weitere Anspielstation: Uman

Am 9.05.2019 live in Berlin.

SdW Playlist

Autor

Felix

Gründer | Bayreuth

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram

Playlisten von uns

Baron de Lanezac, Bordeaux

Die Mischung macht’s. Dieser Cuvée überzeugt mit 12,5 Umdrehungen. Underdog und Klassiker. Handverlesen.

BummBummAhh

BumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBum

Wulle

Spinnen wir nun diese herrlich sinnbefreiten Assoziationen weiter und sammeln Musik zum Biertrinken. Diesem ehrlichen und bodenständigen Getränk.

Golden Five

80iger und 90iger Jahre Partys sind das Mc Donalds unserer Zeit, jeder geht hin, aber keiner will es zugeben. Irgendwie nicht am Puls der Zeit, und trotzdem reichlich gespickt mit Suchtpotential. Die Musik, die hier vorgestellt wird, entspricht keinem Genre, keiner Zeit, nur älter als 5 Jahre.

Anders Gedacht

Remix. Re-edit. Remake, Cover. Mashup (arrrg das lieber nicht). Schön, was man mit bereits produzierter Musik alles veranstalten kann. Wir finden viele Neuinterpretationen völligen Quatsch, aber einige sind so überragend, dass wir sie hier versammeln möchten. Musik, nochmal anders gedacht.

SdW #141 Jamie Isaac – Wings

SdW #141 Jamie Isaac – Wings

JAMIE ISAAC - WINGS

Soundtrack der Woche #141

Finster atmosphärisch elektronischer RnB-Soul – manchmal bedrückend schwermütig.

The Independent schreibt: „He is a sad boy, but that’s ok!“. Und so ist seine Musik

James Isaac ist ein Songwriter und Produzent. Die Schule hat er nebst seinem Kumpel und Mitbewohner King Krule verlassen. Die beiden produzieren nicht selten gemeinsam – das hört man. Jamie Isaac liefert cinematografischen Folk Musik wie ein Kinofilm: Zwischen Avantgarde und Alternative. Musik, die schwerelos zwischen Folk, Jazz, Ambient, Avantgarde und Alternative schwebt und in ihren facettenreichen Arrangements geradezu klingt wie ein per Musik erzählter Spielfilm. In seiner britischen Heimat gilt der 24-jährige Londoner schon seit einigen Jahren als der neue Geheimtipp für Musikhörer, die nach dem Besonderen suchen.

Beeinflusst ebenso von Jazz-Pianisten wie Dave Brubeck, Bill Evans und Teddy Wilson wie von Frederic Chopin oder den hymnischen Melodien der Beach Boys, kannten seine Songs von Anbeginn kaum Grenzen. Er begann in einem international bekannten Knabenchor und lernte das klassische Klavierspiel. Heute hängt er mit den coolen Kids ab, lässt zum Beispiel seine Tracks von Rejjie Snow remixen.

Nicht nur mir gefällt seine Mukke, auch Pitchfork, Fader, Dummy und dem Guardian gefällt diese ganz spezielle Musik ein bisschen trippy wie Thundercat, atmosphärisch wie Frank Ocean oder The XX und jazzig-soulig wie Marvin Gaye.

Anspielstationen (unbedingt): (4:30) Idler/Sleep, Last Drip – Remix und CNT U SEE – Remix

SdW Playlist

Autor

Felix

Gründer | Paris

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram

Playlisten von uns

Unabhängig ist keine Musik

Eine Indie Playlist.

Golden Five

80iger und 90iger Jahre Partys sind das Mc Donalds unserer Zeit, jeder geht hin, aber keiner will es zugeben. Irgendwie nicht am Puls der Zeit, und trotzdem reichlich gespickt mit Suchtpotential. Die Musik, die hier vorgestellt wird, entspricht keinem Genre, keiner Zeit, nur älter als 5 Jahre.

Zu mir oder zu dir?

Woohoo! Glücksgriff. Ihr wollt es also wissen. Sex ist spannend, macht glücklich, ist komisch, geil, hautnah, haut uns um. Wir fühlen uns gut. Hält dir und euch die nächsten Minuten oder Stunden (respekt) die Stellung am Soundsystem. Let the magic happen.

Wie eine Insel

Und die Welt jenseits dieser Bettkante wird obsolet.

The Indie Way of Dancing

Neben Hipster ist Indie das wohl am wenigsten definierte Wort der Generation Y, gleichzeitig soll es tragende Kraft jenes Konstruktes sein. Es fehlt ein wenig an Kontur.

SdW #132 Mura Masa – Love$sick (ft. A$AP Rocky)

SdW #132 Mura Masa – Love$sick (ft. A$AP Rocky)

MURA MASA - LOVE SICK

Soundtrack der Woche #132
Please man, pretty please with a cherry on top, ok?

Könnte man meinen wäre eine Bestellung an der Bar. Falsch! Die beste Musik entsteht heute im Kinderzimmer. Dort basteln junge Genies mit Computern am Klang der Zukunft. Kopfhörer auf den Ohren und ein unerschöpfliches Klangarchiv an ihren Fingerspitzen. Alex Crossan hat in der Isolation der Kanalinsel Guernsey das Musizieren gelernt. Als Mura Masa schenkte der 21-Jährige uns vielleicht das Sommeralbum 2017. Zu Love S$ick, der mit Abstand besten und bekanntesten Nummer des Albums steuerte der Rapper A$AP Rocky seinen Teil bei. Das Album im Allgemeinen ist eine wilde Collage unterschiedlichster Stile und EInflüsse mit Afrobeats und Steeldrums. Jedenfalls genug Bass für die coolen Kids und genug Pop fürs Radio.

Weitere Anspielstation: Love Sick 😉

SdW Playlist

Autor

Felix

Gründer | Paris

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram

Playlisten von uns

SdW 2016

Alles SdW aus 2016. 2016 war ganz schön fantastisch und ganz schön turbulent. Was die Musik angeht, findet Ihr hier nochmal das Jahr zum „nachhören“.

MS Dockville

Das MS Dockville mit einem Booking – bunt und extrem newcomeraffin. Hier gibt’s ein wenig von 2014, 2016 und 2017 durcheinander.

Fokus.Elektronica

Fokussieren. Belichtungsmesser. Ausatmen. Klick. Ein gutes Foto braucht den Fokus. Und überhaupt der Fokus lenkt die Aufmerksamkeit. Wir brauchen Fokus und da hilft uns manchmal entsprechende Musik.

Baron de Lanezac, Bordeaux

Die Mischung macht’s. Dieser Cuvée überzeugt mit 12,5 Umdrehungen. Underdog und Klassiker. Handverlesen.

Hangout

Was man in vier Stunden und fünfunddreißig Minuten alles schaffen könnte und was man alles sein lassen könnte! Der Gedanke allein ist großartig, denke ich und lasse mich ins Gras sinken. Es kitzelt ein bisschen zu sehr für vier Stunden, aber für ne halbe Stunde Sonnetanken ist mein Platz im Park perfekt geeignet. Die Orangina dazu beamt mich direkt nach Südfrankreich. Cheers!

SdW #85 SOHN – Bloodflows

SdW #85 SOHN – Bloodflows

SOHN - BLOODFLOWS

Soundtrack der Woche #85

SOHN. Der charmante Herr mit der klaren, so wunderbaren, Stimme hat sich weiterentwickelt und tourt mittlerweile nicht mehr alleine und mit Kapuze in Schwarz, sondern mit Hut. Das tut gut. Er feiert seinen ganz eigenen Gottesdienst, dirigiert seine Begleitung und singt höher als seine Backgroundsängerin. Sehr gelungen. Soundtrack der Woche ist ein Stück aus seinem Debütalbum Tremors. Sohns Debütalbum begeisterte sowohl die Fachpresse als auch die Fans. Vergleiche mit James Blake und anderen Größen aus Post-Dubstep, Ambient, Alternative-R’n’B, oder welche Genrebezeichnung man auch verwenden mag, machten den Wahl-Wiener mit Londoner Wurzeln zum bekannten Geheimtipp.

Und so ist das neue Album Rennen

SdW Playlist

Autor

Felix

Gründer | Bayreuth

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram