SdW #174 Das Moped – Geist

SdW #174 Das Moped – Geist

DAS MOPED - GEIST

Soundtrack der Woche #174

Lasst uns hier bitte auch mal Schlager bringen.

Das Moped macht richtig saubere Schlagermusik.
Schlager sind bekanntlicherweise die Grenze des guten Geschmacks unter allen Musikliebhabern. Sie gelten als dämlich, eingängig und gefühlsduselig. Deutschsprachig, dominiert von weniger anspruchsvollen, oftmals auch sentimentalem Text.

Dass sich hinter Schlagermusik auch einfach richtig guter und smarter Deutschpop verstecken kann zeigt uns Das Moped. Zumindest die drei ersten Songs ihrer EP „Alle wollen Liebe“ outen sich als schlagerartige Mukke. Aber, aber entgegen der obigen Charakterisierung ist Mopeds Schlager mit ehrlichen Texten versehen und musikalisch zwar einen Tacken verträumter aber doch zu eingängig Hitmäßig, um als Dreampop bei Spotify zu landen.

Irgendwie spricht mich das Moped mit seiner aufrichtigen und unkitschig-kitschig-dialektischen Betrachtung des wichtigsten Themas der Musik LIEBE an.

Mopeds Gute Laune Tracks versprühen den Glanz der langen Sommernächte, den Geschmack von leicht-salzigen Lippen, das euphorische Funkeln von Wunderkerzen, und das Prickeln von lauwarmen Sekt-Mate.

Danke dafür Boys. Ihr steht zwischen Golf, Bilderbuch und Münchener Freiheit (Ohne Dich) – und da steht ihr ganz gut. Aber bitte zieht euch nicht so an wie Parcels.

Anspieltipp: Alles! 1-3 sind 1A Schlager, Verkehrt fresh wie Bilderbuch und Alle Wollen Liebe der heimliche Hit der Platte.

 

 

Ich bin der, der erkennt, wenn du nicht weiterweißt
Dann bin ich der, der dich hört, auch wenn du leise schreist
Ich bin der, der nie von deiner Seite weicht

SdW Playlist

Autor

Felix

Gründer | Bayreuth

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram

Playlisten von uns

Draußen ziehen Wälder vorbei

Bis wir vergessen [wer, wo, was, wie] wir gerade sind.

Anders Gedacht

Remix. Re-edit. Remake, Cover. Mashup (arrrg das lieber nicht). Schön, was man mit bereits produzierter Musik alles veranstalten kann. Wir finden viele Neuinterpretationen völligen Quatsch, aber einige sind so überragend, dass wir sie hier versammeln möchten. Musik, nochmal anders gedacht.

Zu mir oder zu dir?

Woohoo! Glücksgriff. Ihr wollt es also wissen. Sex ist spannend, macht glücklich, ist komisch, geil, hautnah, haut uns um. Wir fühlen uns gut. Hält dir und euch die nächsten Minuten oder Stunden (respekt) die Stellung am Soundsystem. Let the magic happen.

SdW Playlist

Hier sind sie alle versammelt. Woche für Woche stößt ein neuer SdW dazu. Wir sind überzeugt, so entsteht ein wilder höhrenswerter Mix.

Gammeln

Wenn der Weg zum Kühlschrank zu weit ist. Wenn du einfach im Bett liegen bleibst. Wenn du einen Tag etwas ganz und gar nutzloses tust. Musik zum Gammeln…

SdW #146 Rikas – Picasso

SdW #146 Rikas – Picasso

RIKAS - PICASSO

Soundtrack der Woche #146

Schwabens coolste Schülerband.

Die Newcomer-Band Rikas tourt schon seit einer Weile mit bekannten Größen wie Bilderbuch, The Lemon Twigs und AnnenMayKantereit durch Deutschland. Zuvor waren sie eher auf den süßen Geheimtipp-Festivals wie dem Daughterville unterwegs. Jetzt haben sie ihr Mini-Album „Swabian Samba“ herausgebracht und gehen damit auf Tournee. Entdeckt habe ich sie ausgerechnet auf Bayreuths kleinem Kneipenfestival. In einer Stadt, die ansonsten ja nicht so berühmt-berüchtigt für fancy Musik (abgesehen von Wagner) ist.

Rikas ist irgendwie ein bisschen Parcels und ein bisschen Giant Rooks, eine Mischung, die sich ganz gut verträgt. News aufm Indie Radar. Um raus und rum zu kommen, buchten die Jungs, die sich aus der Schule in Stuttgart kennen, ein Interrail-Ticket und reisten während den Ferien durch Europa. Mit im Gepäck hatten die Jungs damals noch ihre Instrumente und ein paar Beatlescover. Die spielten Rikas vor allem auf den Straßen Südeuropas. Dort haben sie ihren eigenen Sound entdeckt.

Weitere Anspielstation: Dancing in My Room

SdW Playlist

Autor

Felix

Gründer | BT

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram

Playlisten von uns

The Indie Way of Dancing

Neben Hipster ist Indie das wohl am wenigsten definierte Wort der Generation Y, gleichzeitig soll es tragende Kraft jenes Konstruktes sein. Es fehlt ein wenig an Kontur.

Daguet de Berticot Merlot

Auch dieser Tropfen hat es in sich: Daguet de Berticot Merlot. Über 3 Stunden feinste Unterhaltung: Rejje Snow meets Marvin Gaye, Everything is Recorded meets Curtis Harding, Khruangbin meets Eminem. Außerdem an Bord: Daft Punk, The The, Depeche Mode, Cosmo Pyke und Balthazar.

Hangout

Was man in vier Stunden und fünfunddreißig Minuten alles schaffen könnte und was man alles sein lassen könnte! Der Gedanke allein ist großartig, denke ich und lasse mich ins Gras sinken. Es kitzelt ein bisschen zu sehr für vier Stunden, aber für ne halbe Stunde Sonnetanken ist mein Platz im Park perfekt geeignet. Die Orangina dazu beamt mich direkt nach Südfrankreich. Cheers!

Zu mir oder zu dir?

Woohoo! Glücksgriff. Ihr wollt es also wissen. Sex ist spannend, macht glücklich, ist komisch, geil, hautnah, haut uns um. Wir fühlen uns gut. Hält dir und euch die nächsten Minuten oder Stunden (respekt) die Stellung am Soundsystem. Let the magic happen.

good,,,,hip,,,hop

No worries. Schließen Sie dieses Abo ab, es wird gut. Kein Risiko. Volle Kontrolle. Herrlich. Keine Lauchmusik.

SdW #138 AKWUAR – Famille de Voyageurs

SdW #138 AKWUAR – Famille de Voyageurs

AKWUAR - FAMILLE DE VOYAGEURS

Soundtrack der Woche #138

Sind wir nicht alle eine Familie Reisender?

AKWUAR ging gerade nach seiner Entstehung mit der Band WOMAN auf Deutschland Tour und spielt direkt im ersten Jahr auf dem Melt Festival und dem c/o Pop Festival bevor es dann im Herbst queer durch Kanada geht.

Weiterer Anspieltipp: Do You Deserve My Mind

SdW Playlist

Autor

Felix

Gründer | Paris

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram

Playlisten von uns

Baron de Lanezac, Bordeaux

Die Mischung macht’s. Dieser Cuvée überzeugt mit 12,5 Umdrehungen. Underdog und Klassiker. Handverlesen.

Novembrrr Musik

November, das ist dein Soundtrack. 25 Tracks, um dich auszuhalten.

Wie eine Insel

Und die Welt jenseits dieser Bettkante wird obsolet.

SolSolSoleil

LED GO Soleil.

Golden Five

80iger und 90iger Jahre Partys sind das Mc Donalds unserer Zeit, jeder geht hin, aber keiner will es zugeben. Irgendwie nicht am Puls der Zeit, und trotzdem reichlich gespickt mit Suchtpotential. Die Musik, die hier vorgestellt wird, entspricht keinem Genre, keiner Zeit, nur älter als 5 Jahre.

SdW #127 Moderat – New Error

SdW #127 Moderat – New Error

MODERAT - NEW ERROR

Soundtrack der Woche #127

Moderat hat aufgehört 2017 nach einer spektakulären Karriere mit eigenartigem grandiosen Techno. Apparat und Modeselektor gibt es zum Glück weiterhin und so bleiben die Jungs uns erhalten. Hier einfach weil’s so schön ist nochmal der Klassiker von 2009. Klingt sehr nach Jon Hopkins btw. Augen zu und wumms!

Was Moderat (mit uns) macht hat das tolle c/pop Festival eigentlich sehr treffend resümiert: „Wir sehen elektronische Musik at work: Drei Jungs, meist schwarz gekleidet, oft mit Baseballkappen, die an ihren Maschinen stehen, Tasten drücken, an Knöpfen drehen. Wir sehen aber auch, wie hier die Summe der einzelnen Teile zusammenwirkt, wie Tracks und Songs, Maschinen und menschliche Stimme sich miteinander verbinden, wie die Visuals der Pfadfinderei, die Moderat seit Anbeginn begleiten, eine weitere ästhetische Ebene hinzufügen, wie das Ganze plötzlich über sich hinauswächst, wie aus einem Projekt eine Band und aus einem Experiment große Popmusik wird…“

SdW Playlist

Autor

Felix

Gründer | Paris

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram

Playlisten von uns

Fokus.Elektronica

Fokussieren. Belichtungsmesser. Ausatmen. Klick. Ein gutes Foto braucht den Fokus. Und überhaupt der Fokus lenkt die Aufmerksamkeit. Wir brauchen Fokus und da hilft uns manchmal entsprechende Musik.

BummBummAhh

BumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBum

Jahresrückblick SdWs 2018

Was für ein Jahr! 52x kürten wir den Soundtrack der Woche in 2018.

SdW 2016

Alles SdW aus 2016. 2016 war ganz schön fantastisch und ganz schön turbulent. Was die Musik angeht, findet Ihr hier nochmal das Jahr zum „nachhören“.

Draußen ziehen Wälder vorbei

Bis wir vergessen [wer, wo, was, wie] wir gerade sind.

SdW #121 Peggy Gou – It Makes You Forget (Itgehane)

SdW #121 Peggy Gou – It Makes You Forget (Itgehane)

PEGGY GOU - IT MAKES YOU FORGET

Soundtrack der Woche #121

Peggy Gou hat unser Herz, unseren Geist und unsere Schuhe auf dem Dancefloor erobert.

Meiner Meinung nach sollte dies der Soundtrack des Sommers werden! Die koreanische DJane Peggy Gou lebt und wirkt in Berlin. Ihr Sound bewegt sich aber irgendwo zwischen London, Detroit und Berlin. It Makes Me Feel ist frischer Acidhouse mit Seele und Retrotouch (1990 House). Eignet sich gleichermaßen zum Tanzen wie zum Abhängen. In diesem Sinne, ein sonniges und fröhliches Wochenende!

 

 

 

SdW Playlist

Autor

Felix

Gründer | Paris

Facebook

Facebook

Hype Maschine

Spotify

Instagram

Playlisten von uns

Golden Five

80iger und 90iger Jahre Partys sind das Mc Donalds unserer Zeit, jeder geht hin, aber keiner will es zugeben. Irgendwie nicht am Puls der Zeit, und trotzdem reichlich gespickt mit Suchtpotential. Die Musik, die hier vorgestellt wird, entspricht keinem Genre, keiner Zeit, nur älter als 5 Jahre.

Le Pas Saint Angel

Le Pas Saint Angel. Genug Musik für einen Abend mit Freunden, alleine am Schreibtisch, zu zweit auf der Couch, zu dritt am Herd oder zu viert auf dem Tisch tanzend.

Chateau Tour de Montrabech

Ce Corbiéres à la robe rouge intense révèle des arômes de fruits rouges mûrs agrémentés de délicates notes épicées.

The Indie Way of Dancing

Neben Hipster ist Indie das wohl am wenigsten definierte Wort der Generation Y, gleichzeitig soll es tragende Kraft jenes Konstruktes sein. Es fehlt ein wenig an Kontur.

BummBummAhh

BumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBumBum